Raum der Stille

Mit Beginn der Adventszeit möchte die Evangelisch-methodistische Kirche den Raum der Stille im CREDO (Firtz-Kauffmann-Straße 8-10) ab sofort der Öffentlichkeit zugänglich machen. Für diejenigen, die im Trubel des Alltags eine Rückzugsmöglichkeit suchen, steht der Raum der Stille dann wöchentlich zweimal offen, nämlich donnerstags von 17-19 Uhr und samstags von 10-12 Uhr. Man kann dort also einfach einmal für einige Augenblicke abschalten, seine Seele baumeln lassen und die Stille genießen.

Außerdem werden dort während der kirchlichen Festzeiten auch kurze Impulse angeboten – jetzt im Advent immer donnerstags jeweils um 18:30 Uhr für 15 bis 20 Minuten, also am 6.12., 13.12. und 20.12.2018.

Der Raum der Stille im CREDO kann durch eine separate Außentüre von der Georg-Weingardt-Straße aus betreten werden und verfügt über eine wohltuend schlichte Gestaltung.

Das Pr​ojekt wird von einem ökumenischen Team getragen, das aus ehrenamtlichen Kräften und dem Team der örtlichen Pfarrer besteht.

Jeder ist herzlich willkommen, dieses Angebot für sich zu nutzen!

Gottesdienste

... finden sie  hier

library_books "Blättle" (Wochenübersicht) und Gemeindebrief

01.12. - 07.12.2018

08.12. - 14.12.2018

 

 

Den aktuellen Gemeindebrief finden Sie  hier

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • Ökumenisches Hausgebet im Advent

    „Lebenslicht“ lautet das Thema des diesjährigen Ökumenischen Hausgebets im Advent, zu dem die christlichen Kirchen in Baden-Württemberg heute, 10. Dezember, einladen. Um 19:30 Uhr sollen die Glocken zur Andacht läuten.

    mehr

  • Vom Dorfpfarrer zum Professor

    Karl Barth kann mit der von ihm begründeten Dialektischen Theologie und seinem 13-bändigen Hauptwerk „Die kirchliche Dogmatik“ als der wichtigste evangelische Theologe des 20. Jahrhunderts gelten. Am 10. Dezember 2018 jährt sich sein Todestag zum 50. Mal.

    mehr

  • O Heiland, reiß die Himmel auf

    Was ist Ihr liebstes Adventslied? Und warum? Diese Fragen haben wir den vier Prälaten der württembergischen Landeskirche gestellt. Für Gabriele Wulz aus Ulm spendet das Lied „O Heiland, reiß die Himmel auf“ Hoffnung und Trost nicht nur in der Adventszeit.

    mehr